Paar- und Eheberatung

Coaching eines PaaresSie möchten in Ihrer Beziehung etwas ändern? Spürbar, dauerhaft und schnell?

Geht das denn so einfach? Die Antwort: „Ja“.

 

Eine meiner ersten Fragen lautet immer: „Warum trennen Sie sich nicht?“ Seien es die Kinder – oder die Erinnerung, wie schön es mal angefangen hat – oder ein Gefühl von „Heimat“. Trotz der aktuellen und regelmäßig wiederkehrenden Konflikte besteht meist immer noch eine starke Verbindung zwischen den Partnern.

Für mich die Basis, um die Stellschrauben der Beziehung nachzujustieren, damit sie wieder funktioniert.

Geht das denn so einfach? Viele meiner Klienten haben zu einem früheren Zeitpunkt bereits eine Paartherapie abgebrochen. Entweder, weil sie das Gefühl der Parteilichkeit des Therapeuten hatten. Oder weil sie das Gefühl hatten, nicht zum Punkt zu kommen. Oder weil die Beziehung letztlich so distanziert blieb wie zuvor.

Wenn Liebe eigentlich noch vorhanden ist, mit welchem Ziel machen sich die Partner dann gegenseitig das Leben zur Hölle und verweigern dem anderen, was er sich wünscht?

Das ist zunächst mal ein Widerspruch, den ich untersuche. Und meiner Erfahrung nach liegen die Antworten in den seltensten Fällen beim anderen – sondern in der eigenen Biographie. Daher mache ich nach der ersten Sitzung mit beiden, in der Regel anschließend Einzeltermine.

Ich versuche nicht, die Partner durch Verhaltensänderungen einander wieder anzunähern – z. B. durch Diskussionen über das richtige Ausdrücken der sprichwörtlichen „Zahnpastatube“. Ziel meiner Arbeit ist es, den eigenen Anteil am Konflikt bewusst zu machen und die gegenseitigen Vorwürfe und Beschuldigungen zu beenden.

PAARPROBLEME? DAS MISSVERSTÄNDNIS

Das Missverständnis liegt darin, dass die Beteiligten nach Jahren gegenseitiger Verletzungen und Kränkungen oft tatsächlich glauben, der Partner sei verantwortlich für das eigene Leiden. Das dient als Berechtigung, um es ihm/ihr bei nächster Gelegenheit heimzuzahlen – durch Ignorieren, Rückzug, durch Fremdgehen oder sexuelle Verweigerung. So kommt die Abwärtsspirale richtig in Schwung.

Und eines zeigt die Erfahrung: Wer den eigenen Anteil nicht erkennt, wird die gleichen Konflikte so oder so ähnlich in der nächsten Beziehung aller Wahrscheinlichkeit nach wiederhaben.

Funktioniert mein Ansatz? Ja. WENN die Beteiligten im Verlauf der Gespräche die Meinung aufgeben, der Partner sei SCHULD am eigenen Unglück.

In aller Regel kommt bereits nach der ersten Sitzung etwas positiv in Bewegung. Wenn nicht, wissen Sie, dass ich nicht die richtige Gesprächspartnerin für Sie bin. Ihr finanzielles Risiko ist somit gering. Haben Sie hingegen ein gutes Gefühl und sind offen für ungewöhnliche Betrachtungsweisen, mit dem Ziel grundlegender Veränderung, wird sich Ihre Beziehung innerhalb kurzer Zeit verbessern.

SO FINDEN SIE MICH
Badergasse 8 in 15907 Lübben (Spreewald) Tel. +49 (0)176 45 99 41 49